Filderwache Stuttgart

Jahr: 2015Ort: Stuttgart

Die städtebauliche Setzung zeigt sich als perforierter Stadtblock. Durch Höhenentwicklung, Formensprache und Ausprägung der Ecken wird eine präzise Raumbildung erzielt.

Der Baukörper folgt zunächst funktionalen Anforderung der stadträumlichen Umgebung:
Schallbarriere zum Wohngebiet im Nord-Westen und Süd-Osten. Die Besetzung des Grundstückes ist aus dem folgerichtigen Prinzip zweier paralleler Riegel und den inneren funktionalen Zusammenhang von Innenhof und Alarmausfahrt klar hergeleitet.

Der Anforderung, zum Stadteingang hin eine markante Wirkung zu erzielen, trägt der Baukörper im besonderen Rechnung: Ein Großteil der Nutzungen ist im staßenseitigen Riegel gestapelt. Dies erlaubt ein Höhengefälle von der Sigmaringer Straße hin zur Wohnbebauung: Hoch an der Straße, niedrig hin zum Wohnen.

Filderwache, Stuttgart - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Perspektive

Perspektive

Filderwache, Stuttgart - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Lageplan

Lageplan

Filderwache, Stuttgart - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Erdgeschoss

Erdgeschoss

Filderwache, Stuttgart - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Obergeschoss

Obergeschoss

Filderwache, Stuttgart - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Ansicht

Ansicht

Filderwache, Stuttgart - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Perspektive Hof

Perspektive Hof