FW7 Bremen_Planungsgruppe Gestering I Knipping

Feuerwache 7 Bremen

Ort
Bremen
Fertigstellung
2022
BGF
3.500 m²

Mit dem Neubau der Feuerwache 7 wird das zeitliche Schutzziel - das Erreichen eines Brandortes innerhalb von 10 Minuten - im Stadtgebiet Bremen-Horn gewährleistet sein. Die Wache für die Berufsfeuerwehr beherbergt 7 Hallenplätze für Fahrzeuge und 1 Waschplatz. Die zwingend einzuhaltende Anforderung der Durchfahrbarkeit der Fahrzeughalle ist bestimmendes Merkmal des Entwurfes. Der Baukörper ist daher T-förmig konzipiert, wobei der längere Schenkel die Fahrzeughalle einschließt und die kürzeren Schenkel die dienenden Räume aufnehmen.
Der Neubau ist so ausgerichtet, dass die Fahrzeughalle parallel zum Hochschulring liegt. Das Flachdach wird extensiv begrünt mit der Option Solarpanele nachinstallieren zu können. Die Fassade ist zweischalig mit einem rötlichen Verblendmauerwerk im Normalformat mit Kerndämmung
vorgesehen. Die Fenster haben liegende Formate und einen breiten Mittelpfosten. Sie ermöglichen die passgenauen, auf die erforderlichen Raumgrößen abgestimmten, Trennwandanschlüsse. Mit seiner architektonischen Haltung orientiert sich der Entwurf an der, im Masterplan des Universitätsgeländes, festgelegten Materialität und bildet mit dem Übungsturm als Hochpunkt ein markantes Zeichen am Eingang zum Technologiepark.
Das Gebäude ist als Passivhaus geplant, wobei die Wagenhalle, in Abstimmung mit der Bauphysik, von diesem energetischen Standard ausgenommen ist.

Bearbeitung in ARGE mit Schulze Pampus Architekten BDA