HPA Hamburg_Planungsgruppe Gestering I Knipping

Hafenbahn Hamburg

Ort
Hamburg
Fertigstellung
2014
BGF
9.400 m²

Das Projekt Hafenbahn Standort Spreehafen umfasste den kompletten Rück- und Neubau der vorhandenen Gebäude, Freiflächen der Instandhaltung, Werkstätten und Lager auf einer Gesamtfläche von ca. 4 ha. Das Bürogebäude wurde als Stahlbeton-Skelettkonstruktion erstellt. Markantes Gestaltungsmerkmal
sind die auskragenden Geschossdeckenplatten in Verbindung mit den der Fensterfassade vorgelagerten Sonnenschutzschiebeelementen.
Im Erdgeschoss befinden sich neben dem Eingangsfoyer die Technikräume. Im 1. und 2. Obergeschoss sind die Büros, Besprechungs- undS ozialräume angeordnet. Die Energieversorgung erfolgt u.a. durch Geothermie und einer Wärmepumpe, die ihre Energie durch die Photovoltaikanlage auf der benachbarten Werkstatthalle erhält.
Ergänzt wird das Energiekonzept durch eine Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung.
Die Werkstatt besteht aus vier Arbeitsständen für Schienenfahrzeuge mit ca. 230m Hallengleislänge und 1,4m tiefen Arbeitsgruben. Im süd-westlichen Teil des Gebäudes sind die Einzelwerkstätten, Büros und Sozialräume auf drei Geschossen (+ Technikebene) angeordnet. Das Lager besteht aus zwei Einzelgebäuden mit einem mittig angeordneten überdachtem Freilager sowie einem kleinem Büro- und Sozialbereich. Es steht nördlich des Werkstattgebäudes und ist durch eine Zufahrtstrasse von diesem getrennt. Das Dach beider Gebäudeteile ist bogenförmig ausgeführt. Die Holzleimbinder haben Spannweiten von 21 Metern.